Älpele Alpe - Höfersee - Lourdkappelle mit Grotte


Kurzbeschreibung:

Parkplatz Kienzen West - Lourdkapelle mit Grotte - Kneipp Anlage - Höfersee - Älpele Alpen Gipfel - Älpele Alpe - Parkplatz


Beschreibung der Tour:


Parken kann man am großen Parkplatz in Kienzen West. Kostet 4€. 3 Euro werden zurückerstattet, wenn der Lift zum Neunerköpfle hoch genutzt wird.
Ab hier geht es auf gut ausgebauten Teer bzw. Kiesweg zur Lourdkapelle. Über den Kreuzweg kommt man hoch zur Kapelle. Hinter der Kapelle befindet sich noch eine Grotte mit einer über 100 Jahren alten Quelle. Von dort aus geht es über einen Rundwanderweg Richtung Zöblen. Bei der Abzeigung zur Älpele Alpe gehen wir noch weiter geradeaus zum Höfersee. Davor gibt es eine kleine Erfrischung via einer kleinen Kneipp-Anlage. An der nächsten Abzweigung geht es links hinter zum Höfersee, den man nach 2 Minuten erreicht. Kurz nach der Abzweigung zum See geht ein Weg durch den Wald Richtung Älpele Alpe. Es steht ein Sackgassen Schild davor, aber die letzten ca. 50 Meter nach Feldweg Ende geht man via Trampelpfad (überquert einen kleinen Gebirgsbach) und kommt unübersehbar auf den alten Älpele Weg heraus. Der schöne Wanderweg quert des öfteren die Kiesstraße aber endet direkt am Gipfelkreuz vor der Älpele Alpe. Diese Kiesstraßen gehen wir, nach Einkehr in der Alpe, zurück zum Parkplatz.


Informationen und Sehenswertes zur Tour:


Lourdkapelle mit Grotte:
Am 11. Februar 1858 erschien in einer vom Gave-Fluss ausgespülten Felsengrotte nahe Lourdes, der 14-jährigen Bemadette Soubirous eine -wundersame Dame-. Diese Dame zeigte sich der Bemadette insgesamt 18 Mal und gab sich als -Unbefleckte Empfängnis- zu erkennen. Sie bat um den Bau einer Kapelle, um Prozessionen, Gebete und eröffnete der Bemadette eine Quelle die bis zum heutigen Tage fließt. Sechs Jahre später anerkannte die Kirche diese Ereignisse als echte und wahre Marienerscheinung. Bernadette starb als Ordensfrau im Alter von 35 Jahren an Knochentuberkulose. 50 Jahre nach ihrem Tode wurde sie Heilig gesprochen und ihr unverwester Leichnam liegt heute in einem Glassarg in der Klosterkirche NEVERS.

Kapelle
- Neugotische Architektur und Ausstattung
- Altar birgt im Schrein eine geschnitzte Lourdesmadonna
- 3 Apsisfenster: mittleres enster - dekoratives Muster, linkes Fenster - die Heiligen Hubert und Bernhard, rechtes Fenster - Johannes Evgl. und Augustinus
- Stichkappen und Westwand von Lehrer Anton Peterlunger bemalt - Symbole aus der Lauretanischen Litanei.

Parkplatz Wo kann ich parken?


lat: 47.498918

lon: 10.508983


Google-Routenplaner Parkplatz   

Tourdaten Tourdaten:   


Tag der Tour:

15.07.2015

Länge:

11,4 km

Schwierigkeit:

↑3

Tourdaten: Zeit und Höhenmeter Zeit und Höhenmeter:


Zeit mit Pausen:

4 Std. 30 min

Zeit ohne Pausen:

2 Std. 42 min

Höhenmeter:

465 m

Auf-, Abstieg:

610 / 575 m

Bezugsort - Region Region / Bezugsort:


Region:

Tannheimer Tal

Bezugsort:

Tannheim

Art:

Rundweg

Einkehrmöglichkeit: Älpele Alpe Einkehrmöglichkeit

:
Weitere Bilder: 1 | 2

Älpele Alpe - [3 Bilder]

Position in Google Maps  

Aelpele-Alpe Aelpele-Alpe - 360-Grad Panorama (HTML5/Java/Flash)

Bilder von der Tour: Älpele Alpe - Höfersee - Lourdkappelle mit Grotte Bilder - von der Tour

:
Weitere Bilder: 1 | 2 | 3 | 4 | 5

Impressionen - [6 Bilder]